Lesungen der Schweizer Schreibfrauen

Begegnung mit Autorinnen

Mindestens einmal im Monat haben Sie die Möglichkeit, unsere Autorinnen an Lesungen der Schweizer Schreibfrauen persönlich kennenzulernen. 

 

Wir organisieren alleine oder in Gruppen spezielle Lesungen, bei denen der Austausch mit den Zuhörenden im Mittelpunkt steht. Ob eine Veranstaltung zu einem bestimmten Thema, als "lebende Bücher" oder auch mit musikalischer Begleitung - die Schweizer Schreibfrauen freuen sich auf Sie.

offenes Buch
 

Programm

 2020 und 2021

16. Oktober 2021, 16:30 Uhr

VERSCHOBEN!
Zwei Frauen:

Literatur und Musik

Es lesen:

Karin Mayerhofer Dobler aus ihrem ersten Mundart-Hörbuch

"Gschechtä vo Liächtastä"

und

Susanne Gantner aus ihrem dritten Krimi "Fatales Treffen am Elefantenbach".

Musikalische Begleitung:

Susanne Gantner, Keyboard

DIE VERANSTALTUNG MUSSTE KRANKHEITSBEDINGT VERSCHOBEN WERDEN. DAS NEUE DATUM WIRD BALDMÖGLICHST KOMMUNIZIERT.

Datum unbekannt

VERSCHOBEN! CD-Taufe von Karin Mayerhofer Dobler und Paul Brandenberg

Im Rahmen der lesbar-Reihe in der realisierbar, Steinen, liest heute Karin Mayerhofer Dobler ihre "Gschechtä vom Liächtastä". Sie wird dabei von Paul Brandenberg begleitet - gemeinsam haben sie eine CD zu den Texten produziert, die heute getauft wird.

ACHTUNG: Die CD-Taufe wird verschoben! Wir informieren hier, sobald ein Ersatztermin feststeht.

7. Juli 2021, 18.00 Uhr

Lesung von Karin Mayerhofer und Jeanette Blank an der Kultour in Vaduz

Karin hat ihre «Gschechtä vo Liächtastä» und das dazugehörige Hörbuch dabei, Jeanette liest kurze Texte und Gedichte von ihrem Blog «Von der Freiheit zu träumen», die sie mit Liechtenstein in Zusammenhang bringt – mal kritisch, mal nostalgisch, aber immer mit Emotionen verbunden. Die beiden Autorinnen spannen ihren ganz persönlichen Bogen zurück zu ihrer Heimat, wo sie auch sprachlich «dahäm» sind.

Zum Programm